Velasco Alvarado (1910-1977)

Juan Velasco Alvarado (* 16. Juni 1910; * 24. Dezember 1977), Militäroffizier und Präsident von Peru (1968-1975), Führer einer radikalen nationalistischen Regierung, die eine Reihe von Reformen einführte und die staatliche Intervention in wirtschaftliche, soziale und politische Angelegenheiten verstärkte. Velasco wurde in Piura geboren und trat 1929 als Privatmann in die Armee ein. 1930 wurde er in die Offiziersschule aufgenommen, die er als erster in seiner Klasse abschloss. Nachdem er als Armeeoffizier im peruanischen Dschungel gedient hatte, setzte er seine militärische Ausbildung in der Advanced War School fort. 1959 wurde er zum Brigadegeneral befördert und 1962-1963 Militärattaché in Paris. 1963 wurde er zum Divisionsgeneral befördert und diente in Washington, D.C.

1968 planten Velasco und zwölf andere Armeeoffiziere, Präsident Fernando Belaúndez zu verdrängen. Sie haben angeblich den Plan ausgearbeitet Inka, eine Blaupause für die Einführung strategischer Reformen zur Modernisierung des Landes und zur Vermeidung linker und sozialer Aufstände. Kurz nach dem Putsch vom 3. Oktober 1968 initiierten Velasco und sein Regierungsteam einen Prozess der Verstaatlichung der Erdöl-, Bergbau-, Fischerei- und Agrarindustrie. Eine umfassende Agrarreform wurde durchgeführt, und 1974 wurde die Presse verstaatlicht. Mit anfänglicher populärer Unterstützung war die Popularität von Velasco bis 1975 erheblich zurückgegangen. 1973 erlitt er einen Schlaganfall, der zur Amputation seines linken Beines führte. General Francisco Morales Bermúdez Cerruti führte 1975 einen Putsch an, der Velasco verdrängte und 1980 die Rückkehr zur Demokratie vorbereitete. Velasco starb in Lima.

Siehe auchBelaunde Terry, Fernando; Plan Inca.

BIBLIOGRAPHIE

Peter Cleaves und Martin Scurrah, Landwirtschaft, Bürokratie und Militärregierung in Peru (1980).

George Philip, Aufstieg und Fall der peruanischen Militärradikalen, 1968-1976 (1978).

Juan Velasco Alvarado, Die peruanische Revolution (1973).

Zusätzliche Bibliographie

Franco, Carlos und Rolando Ames. Velasco ist Peru. Lima: Centro de Estudios para el Desarrollo y la Participación, 1986.

Kruijt, Dirk. Revolution per Dekret: Peru, 1968-1975. Amsterdam: Thela Publishers, 1994.

Lynch, Nicolas. Politik und Anti-Politik in Peru. Lima: DESCO, Centro de Estudios y Promoción del Desarrollo, 2000.