NY Jets: Einstufung der 2020 NFL Draft-Klasse nach einer Saison

1 von 5 Weiter “
 NY Jets
NY Jets (Foto von Joe Scarnici / Getty Images)+

Mit einer Saison in den Büchern ist es Zeit, die NFL Draft-Klasse 2020 der NY Jets zu bewerten.

Der NFL Draft 2020 war riesig für die NY Jets. Es war Joe Douglas ‚erster als General Manager des Teams, nachdem er die Position von Mike Maccagnan nach 2019 übernommen hatte. Und er hatte ein Ziel vor Augen — dieses Team langfristig auf Erfolg auszurichten.

Zu dieser Zeit schienen die Jets massive Gewinner zu sein. Sie haben mehrere Stücke, die sofort Starter werden können, oder zumindest Rollenspieler. Ganz zu schweigen davon, Douglas machte mehrere Züge am Draft Day, um sich besser für den Wert in ihrer Auswahl zu positionieren.

Diese Klasse würde eine ereignisreiche Rookie-Saison haben. Es war bekannt, dass die COVID-19-Pandemie eine große Rolle spielen und ihre Fähigkeit, sich an die Profis anzupassen, einschränken würde. Was nicht bekannt war, war, ob sie aufgrund des Virus überhaupt in der Lage sein würden, ihr erstes Jahr durchzuspielen.

Schneller Vorlauf bis jetzt, die Jets, trotz einer der peinlichsten Jahreszeiten in der Franchise-Geschichte, haben ihre 2020 Draft-Klasse, um Hoffnung für die Zukunft zu suchen.

Wie beabsichtigt fand Douglas mehrere Bausteine und sah irgendwann während der Saison eine Handvoll in der Startaufstellung. Dann wieder, wie jeder Entwurf Klasse tut, einige waren Enttäuschungen, noch nie das Spielfeld gesehen zu haben.

Mit ihren Rookie-Saisons können die Jets nun ein Gefühl dafür bekommen, was jeder Spieler zu bieten hat. Davon abgesehen ist es an der Zeit, jedes Mitglied der Draft-Klasse der NY Jets 2020 nach seiner NFL-Debütsaison zu bewerten.